KlubNetz

Festivals benötigen Planungssicherheit!

Wir sind weiterhin im Dialog mit den Politiker:innen, doch fehlen nach wie vor konkrete Schritte, die uns eine echte Planungsperspektive geben. Die Zeit läuft dabei gegen uns, sodass wir zeitnah gemeinsam Antworten finden müssen. Damit die Veranstalter:innen in wenigen Monaten die Festivals veranstalten können, brauchen sie JETZT finanzielle Planungssicherheit für den Sommer. Ein Ausfallkostenfonds für niedersächsische Open-Air-Festivals ist erforderlich. Dieser soll gelten, sobald eine Absage der Veranstaltung mit geprüftem Infektionsschutzkonzept von behördlicher Seite erfolgt oder die Durchführung des Festivals aufgrund verschärfter Maßnahmen unwirtschaftlich wird. Die Konzeption wollen und müssen wir mitgestalten, damit eine praxisbezogene Umsetzung möglich ist.

Für die Festivals beginnt die Organisation bereits Monate vor der eigentlichen Veranstaltung: Verträge mit Künstler:innen, Dienstleistenden und Gastronomen werden geschlossen, umfangreiche Planungen, gerade auch beim Infektionsschutz, gemacht. Diese Kosten fallen nicht erst ein paar Tage vor der Veranstaltung an. Bei einer behördlichen Absage unmittelbar vor der Veranstaltung stehen wir vor einer existenzbedrohenden Situation. Diese könnte dann das Ende für einige Festivals bedeuten.

Link: Pressemitteilung Ausfallkostenfonds – Stand: 15.03.2021