KlubNetz

Open Club Day 2021

European [Open] Club Day 2021 (NIEDERSACHSEN / Germany Edition)

Clubkultur. Klar. Niedersachsen ist Flächenland und hat auch eine Hauptstadt. Dazu die hübschen Studierstädtchen von Norden bis Süden und vor allem sehr viel Gegend (sagt Dieter Wischmeyer). Was machen die Menschen mit Lust auf Musik, mit Lust auf Tanzen und vor allem mit Lust auf andere Menschen in nächtlichen Zusammenhängen? Welche Rolle spielt die Kultur aus Clubs und Festivals, aus Livemusik und Plattenteller in Stadt und Land? Wir wollen Reden über Kulturpolitik und Kulturentwicklungsplan, über Stadtgefühl und Stadtentwicklung, über Festivallust und Festivalleid. Diese Veranstaltung ist der niedersächsische Programmteil des europäischen Aktionstags [OPEN] CLUB DAY, initiiert durch den europäischen Dachverband Live DMA. 

Wir reden mit: 

Hanna Naber (MdL, Kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag) 
Daniel Gardemin (Kulturpolitischer Sprecher und Vorsitzender der grünen Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover) 
Matthias Görn (Vorsitzender Freundeskreis Hannover) 
Simone Beer (Clubbetreiberin Kulturpalast Linden und Vorstand KlubNetz) 

Moderation: Gunnar Gessner (Projektleitung MusikZentrum Hannover und Vorstand KlubNetz) 

Unter dem Motto #clubsAREculture geht es um die Anerkennung von Musikclubs als Kulturstätten. Es ist still geworden um die Clubkultur in Deutschland – aber nur nach Außen. Im Hintergrund rauchen die Köpfe und es werden Konzepte entwickelt, wie die Clubkultur auch nach der Krise ihren Stellenwert in der Kulturlandschaft der Bundesrepublik weiter innehat. Präsentiert wird die Online-Konferenz vom Bundesverband LiveMusikKommision e.V. (kurz LiveKomm), Clubverbänden, Clubs und dem Chaos Computer Club (CCC).

Link: www.clubsareculture.de/openclubday